Mit uns fliegen lernen.

Segelfliegen macht dein Leben schöner! Die Vogelperspektive öffnet den Blick, rückt die Prioritäten zurecht und schenkt dir wunderschöne, einzigartige Momente.

Du willst so bald als möglich starten? Gute Entscheidung! Ab der 2020 wird die Ausbildung durch EASA-Neuregelungen deutlich aufwändiger und kostspieliger.

Unsere Flugschule steht für Qualität und ist eine der größten Österreichs. Erfahrungsgemäß schaffen engagierte Flugschüler den Abschluss in 8 bis 10 Wochen.
Also, worauf warten? Sende uns eine unverbindliche Anfrage über dieses Formular.

Wichtig:  Es gibt bereits Interessenten, die im letzten Jahr keinen Platz mehr bekamen. Sollte das Interesse heuer wieder ebenso rege sein, wird es eine Warteliste geben. Bis jetzt gilt allerdings noch die Anmeldefrist bis 31. 1. 2019.

  • Kursgebühr 2019 — € 2260 inkl. Vereinsmitgliedschaft
  • Anmeldeschluss: 31. 1. 2019
    ACHTUNG: begrenzte Ausbildungsplätze, Aufnahme in der Reihenfolge der Anmeldung!

Segelflugausbildung

Die Segelflugausbildung erfolgt durch ehrenamtlich tätige Fluglehrer, allesamt erfahrene Segelflieger, einige davon auch Berufspiloten.

Praxis

  • Etwa 50 Windenstarts im Doppelsitzer mit dem Segelfluglehrer
  • 30 Starts im Doppelsitzer allein, unter Aufsicht des Fluglehrers
  • 3 Prüfungsflüge

Theorie

  • In insgesamt: 40 Unterrichtseinheiten zu geblockten Veranstaltungszeiten (vorzusgweise am Wochenende oder abends) werden Themen wie Aerodynamik, Meteorologie, Flugzeugbau, usw. behandelt
  • Lehrbuch: Winfried Kassera, »Flug ohne Motor«, Motorbuch Verlag

Bei entsprechender Nachfrage bieten wir auch einen All-Inclusive-Kurs an: 15 Tage Urlaub mit kompletter Segelflugausbildung.

Tarife

Schulungspauschale 2019: überraschend leistbar

dank Vereins-Infrastruktur nur 2260€ für den Segelflugschein.
All das ist inbegriffen:

  • Aufnahme in den Verein
  • theoretische & praktische Schulung
  • Windenstarts
  • Vollkaskoversicherung
  • Jahresbeitrag
  • Aeroclub Einschreibegebühr
  • Umstiegsgebühren auf andere Flugzeugtypen
  • ISV Startpaket (Flugbuch, Unterlagen)

Dazu kommen lediglich behördliche Eintragungsgebühren für deinen Schein sowie die Kosten für die Flugtauglichkeitsuntersuchung. Für den Flughafen Innsbruck benötigst du einen Zutrittsausweis und eine Sicherheitsschulung. Diese Gebühr ist ebenfalls nicht enthalten, für Schüler und Studenten ist sie kostenlos.

Ebenfalls nicht inkludiert, aber an einem Flughafen wie LOWI absolut Pflicht: Sprechfunkzeugnis EFZ oder BFZ. Ausbildung bei uns verfügbar, kann aber auch bei anderen Anbietern gemacht werden.

Wenn du unter 19 Jahre bist, erhältst du nach der Ausbildung zum Segelflugpiloten vom Österreichischen Aeroclub 150€ als Jugendförderung!

Jedes weitere Jahr: erschwinglich für alle

  • Solidarischer Jahresbeitrag,  wird für 2019 erst festgelegt und lag 2018 bei 950€
  • Fliegen soviel du willst, mit allen Flugzeugtypen auf die du eingewiesen bist
  • Einweisung inbegriffen
  • Weiterbildung durch das vereinsinterne Leistungsflugprogramm
  • Windenstarts uneingeschränkt
  • Vollkaskoversicherung
  • Umstiegsgebühren auf andere Flugzeugtypen

Vereinsleben: einfach unbezahlbar

Segelfliegen ist einfach ein Traum – und die ISV macht es sich zum Ziel, diesen Traum für dich wahr zu machen. Es ist nicht selbstverständlich für jeden erschwinglich – Flugbetrieb ist aufwändig, und Segelflugzeuge sind teuer. Doch zusammen schaffen wir Strukturen, wo du kein eigenes Flugzeug brauchst. Sei Teil davon!

  • 4 Flugbetriebsdienste organisieren für alle Mitglieder ab dem zweiten Jahr. Hilf deinen Kameraden und lass dir helfen – gemeinsam kommen alle in die Luft!
  • 45 Arbeitsstunden pro Jahr. Entdecke Talente – arbeite mit Kameraden in vielen interessanten Bereichen.
  • Grillen, Feiern und andere Vereinsaktivitäten – finde Freunde fürs Leben!
  • Sei dabei: Fahre mit ins Trainingslager, auf einen Wettbewerb, oder einfach auf Fliegerurlaub.

Die Rechnung ist einfach: Jedes Vereinsmitglied hilft mit! Dein Mitgliedsbeitrag setzt sich aus einer Geldsumme und so genannten Arbeitsstunden zusammen, die du in der Werkstatt, im Hangar, auf der Winde oder in einigen anderen Bereichen leisten kannst. Wenn du willst lernst du dabei auch neue Dinge, wie GFK-Bearbeitung, lackieren, Fallschirme packen, schweißen, Flugzeugwartung, etc. Spaß hast du ganz sicher dabei – doch wenn dir das lieber ist,  kannst du deine Arbeitsstunden auch durch Bezahlung kompensieren.